Pinakes | Πίνακες

Textes et manuscrits grecs



Numéro diktyon : 49610

Type de cote : Actuelle

Auteurs de la notice :

  • Rédigé par : Kwass Ann Sophie
  • Vérifié par : Dirkse Saskia

Equipe référente :

ParaTexBib

Identifiants :

Répertoire Numéro Url Remarque
Gallica numérisation gr. 0049
Aland minuscules 8

Contenu :

Numéro Folios Siècle Date Support Principal Remarque Copistes, Possesseurs & Autres Révision
1.A 001-201 11 Parchemin - Als Arbeitsgrundlage wurde die Gallica-Digitalisierung verwendet, die vollständig ist. Bei der gesamten Handschrift scheint es sich um das Material dieser UC zu handeln (s.u.). - Allerdings wurden die ersten Lagen rekonstruiert, wobei die Reihenfolge der Folios durcheinander geraten ist. Die ursprüngliche Reihenfolge der Folios mit der heutigen Nummerierung könnte folgendermaßen ausgesehen haben: f. 5-12, 3, 4, dann mindestens ein weiteres, verlorenes Folio, f. 1, 13-16, 2, 17, 18 usw. Vgl. dazu auch Gregorys Notiz auf dem Vorsatzblatt. - Die heutigen Folios 1r, 2v und 201v scheinen dabei ursprünglich leer gewesen zu sein, s. UC 2.S. - Die Handschrift enthält je 3 Vor- und Nachsatzblätter.

Témoins (16)

Folios Auteur Oeuvre Identifiant Recension
ou partie
BHG Date Lit. Siècle Date Commentaire Contenu Rev. Biblio.
001v, 013-16v, 002 Eusebius Caesariensis Canones Euangeliorum
  • CPG 3465.2
11
003 Liturgica Tabulae liturgicae 11-13 (?)
3 Liturgica Synaxarium breue 11-13 (?) Dieses EA stammt offensichtlich von einer anderen Hand als die übrigen Liturgica.
005--12v, 003v Liturgica Tabulae liturgicae 11 Drei einzelne Teilen, siehe unten (der Reihenfolge in der Handschrift entsprechend, cf. remarque UC).
005-9 Liturgica Synaxarium breue 11
009-12v Liturgica Menologium breue 11 Das Menologium endet mit dem Juni. Es scheint also ein Folio zu fehlen, worauf auch die Fotografie von f. 13r hindeutet.
003v Liturgica Lectiones pro festis diuersis 11
0004 a-4v b Eusebius Caesariensis Epistula ad Carpianum
  • CPG 3465.1
11 Das Ende des Briefes fehlt. Bei f. 4 handelt es sich um das letzte rekonstruierte Folio der Handschrift, danach sind die Seiten in ihrer originalen Form.
Titulus initialis
Εὐσέβιος Καρπιανῶ ἀγαπητῶ ἀδελφῶ, ἐν κυρίω χαίρειν.
Incipit
Ἀμμώνιος μὲν ὁ Ἀλεξανδρεὺς, πολλὴν
Desinit abruptus
τοῦ κανόνος προγραφῶν, ὁπόσοι τε καὶ τίνες περι οὗ
017 a-vb Capitula librorum biblicorum In Matth.: capitula 11
Desinit
ξηʹπερὶ τῆς αἰτήσεως τοῦ σώματος τοῦ κυρίου.
018 a-70vb Testamentum nouum Euangelium sec. Matthaeum 11
Titulus initialis
Titulus finalis
071 a-vb Capitula librorum biblicorum In Marc: capitula 11
Desinit
μηʹ περὶ τῆς αἰτήσεως τοῦ σώματος τοῦ κυρίου.
072 a-104vb Testamentum nouum Euangelium sec. Marcum 11
Titulus initialis
Titulus finalis
105 a-vb Capitula librorum biblicorum In Luc.: capitula 11
Desinit
πγʹ περὶ Κλεόπα.
106 a-161va Testamentum nouum Euangelium sec. Lucam 11
Titulus initialis
Titulus finalis
161v b-vb Capitula librorum biblicorum In Ioh.: capitula 11
Desinit
ιηʹ περὶ τῆς αἱτήσεως τοῦ κυριακοῦ σώματος.
162 a-201b Testamentum nouum Euangelium sec. Iohannem 11
Titulus initialis
Titulus finalis
Numéro Folios Siècle Date Support Principal Remarque Copistes, Possesseurs & Autres Révision
2.S 001, 002v, 201v 11-15 (?) Diese UC enthält drei Portraits, die vermutlich vom selben Zeichner stammen und auf das Material der Hauptproduktionseinheit gezeichnet wurden.

Témoins (3)

Folios Auteur Oeuvre Identifiant Recension
ou partie
BHG Date Lit. Siècle Date Commentaire Contenu Rev. Biblio.
0001 Imagines Imago picta 11-15 (?)
(Vis. contenu) portrait
(Vis. position) pleine page
0002v Imagines Imago descripta 11-15 (?) Möglicherweise stammt diese Skizze vom selben Zeichner wie die vorige. Das Folio enthält außerdem mehrere Kritzeleien.
(Vis. contenu) portrait
(Vis. position) pleine page
201v Imagines Imago picta 11-15 (?) Die Skizze zeigt Christus als Lamm Gottes umgeben von den vier Evangelistensymbolen und jeweils einem Seraph oben und unten sowie jeweils einem Cherub rechts und links auf der Seite.
(Vis. contenu) autre élément figuratif
(Vis. position) pleine page